Unser Programm für Achim

Die sozialdemokratischen Kandidatinnen und Kandidaten werden sich bei ihrem Handeln im Stadtrat und im Kreistag von den folgenden Grundsätzen leiten lassen:

  1. Die Stadt Achim lebt vom vielfältigen freiwilligen Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger. Wir werden dieses fördern, wo immer es möglich ist.
  2. Wohnen ist ein Grundrecht. Wohnen muss bezahlbar sein, auch für ältere Menschen und solche mit geringem Einkommen.
  3. Solide städtische Finanzen sind die Voraussetzung für eine zukunftsorientierte und nachhaltige Politik in Achim. Nur so können wir künftigen Generationen gerecht werden.
  4. Eltern sollen sich darauf verlassen können, dass es in Achim ein frühkindliches Betreuungsangebot nach Ihren Bedürfnissen gibt. Und zwar vom zweiten Lebensjahr an.
  5. Schulen sind ein verlässlicher Partner der Familien. Dazu soll an allen Schulen die Ganztagsbetreuung selbstverständlich und verpflichtend sein.
  6. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für alle ist für uns Verpflichtung und Auftrag an die Stadt. Achim muss familienfreundliche Stadt bleiben.
  7. Wir wollen weiter daran arbeiten, die Achimer Innenstadt zu beleben und gleichzeitig die wohnortnahe Versorgung sicherzustellen.
  8. Die Entwicklung von „Achim West“ ist ein Schlüsselprojekt für die kommenden Jahre.  Das wird gute und dauerhafte Arbeitsplätze sichern.
  9. Es ist laut in Achim. Wir wollen die vorhandene Lärmaktionsplanung für Achim mit entsprechenden Maßnahmen in die Tat umsetzen.
  10. Die geflüchteten Menschen, die in Achim eine neue Heimat finden wollen, sollen aktiv in die Gesellschaft und die Arbeitswelt integriert werden.
  11. Achim ist eine schöne Stadt und muss es bleiben. Hierzu gehören Grünflächen, kulturelle und sportliche Angebote und eine gute Wohn- und Lebensqualität.
  12. Der Achimer Stadtwald ist ein Gewinn für alle Bürgerinnen und Bürger. Dieses Kleinod soll bleiben wie es ist und nicht abgeholzt werden.
  13. Wir werden gemeinsam mit den freiwilligen Feuerwehren  der Stadt den Brandschutz für die Bürgerinnen und Bürger und die Achimer Betriebe sichern und den Brandschutzbedarfsplan verlässlich umsetzen.
  14. Wir wollen die Achimer an wichtigen Entscheidungen durch Bürgerversammlungen, Bürgerbefragungen und öffentliche Diskussionen, auch im Internet, beteiligen.